Service-CCT.ch
Service-CCT.ch Logo Unia

Normalarbeitsvertrag für die im Detailhandel Basel-Stadt angestellten Personen

Remarque

Cette version n’existe pas en version française.
Pour cette raison, les textes non traduits sont indiqués dans leur langue d'origine

Version de la CCT

Convention collective de travail : (aucune indication)
Extension du champ d’application: 01.07.2017 - 30.06.2020
Normalarbeitsvertrag mit zwingenden Mindestlöhnen (Basel-Stadt)

Sélection des critères (51 sur 51)

Vue d'ensemble CCT

Données de base

Type de CCTBrancheResponsable de la CCTNombre de salarié-e-s assujettisNombre d'entreprises assujetties

Champs d'application

Flash info champ d'applicationChamp d'application du point de vue territorialChamp d'application du point de vue du genre d'entrepriseChamp d'application du point de vue personnelChamp d'application du point de vue territorial déclaré de force obligatoireChamp d'application du point de vue du genre d'entreprise déclaré de force obligatoireChamp d'application du point de vue personnel déclaré de force obligatoire

Durée de la convention

Prolongation automatique de la convention / clause de prolongation 

Renseignements

Renseignements / adresse de référence / commission paritaire 

Conditions de travail

Salaire et éléments constitutifs du salaire

Salaires / salaires minimaCatégories de salaireAugmentation salarialeIndemnité de fin d'année / 13e salaire / gratification / cadeaux d'anciennetéAllocations pour enfants

Suppléments salariaux

Heures supplémentairesTravail de nuit / travail du week-end / travail du soirTravail par équipes / service de piquetIndemnisation des fraisAutres suppléments

Durée du travail et jours de congé

Durée du travailVacancesJours de congé rémunérés (absences)Jours fériés rémunérésCongé de formation

Indemnités pour perte de gain

Maladie / accidentCongé maternité / paternité / parentalService militaire / civil / de protection civileRéglementation des retraites / retraite anticipée

Contributions

Fonds paritaires / contributions aux frais d'exécution / contributions formation continue 

Protection du travail / protection contre les discriminations

Dispositions antidiscriminationEgalité en général / parité salariale / conciliabilité travail et vie de famille / harcèlement sexuelSécurité au travail / protection de la santéApprentis / employés jusqu'à 20 ans

Licenciement / démission

Délai de congéProtection contre les licenciements

Partenariat social

Partenaires à la convention

Représentants des travailleursReprésentants des patrons

Organes paritaires

Organes d'exécutionFonds

Participation

Dispense de travail pour activité associativeDispositions sur la participation (commissions d'entreprise, commissions jeunesse, etc.)Dispositions protectrices des délégué-e-s syndicaux et des membres de commissions du personnel/d'entrepriseMesures sociales / plans sociaux / licenciements collectifs / maintien d'emplois

Règlements de conflits

Procédures d'arbitrageObligation de paix du travailCautions
Détails CCT conformes à la sélection des critèresen haut

Vue d'ensemble CCT

Données de base

Type de CCT

Normalarbeitsvertrag mit zwingenden Mindestlöhnen

Branche

Detailhandel (inkl. Warenhäuser)

Responsable de la CCT

Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt

Champs d'application

Flash info champ d'application

Normalarbeitsvertrag mit zwingenden Mindestlöhnen (Basel-Stadt)

Champ d'application du point de vue territorial déclaré de force obligatoire

Dieser Normalarbeitsvertrag gilt für das Gebiet des Kantons Basel-Stadt.

Artikel 1

Champ d'application du point de vue du genre d'entreprise déclaré de force obligatoire

Dieser Normalarbeitsvertrag gilt mit nachfolgenden Ausnahmen für alle Betriebe des Detailhandels inklusive Drogerien.

Er gilt nicht für folgende Betriebe des Detailhandels:
a) Versandhandel;
b) Messen und Märkte;
c) Betriebe, die (inklusive Filialbetriebe) insgesamt nicht mehr als drei Mitarbeitende - auch in Teilzeit - beschäftigen.

Artikel 2

Champ d'application du point de vue personnel déclaré de force obligatoire

Dieser Normalarbeitsvertrag gilt für alle Arbeitsverhältnisse zwischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die in Unternehmen des Detailhandels als Verkaufspersonal beschäftigt sind und ihren Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern:
a) Verkaufspersonal im Vollzeitpensum/Teilzeitpensum;
b) Lernende;
c) Praktikanten und Praktikantinnen.

Er gilt nicht für Arbeitsverhältnisse zwischen Personen, die zueinander in folgender Beziehung stehen:
a) Ehefrau und Ehemann;
b) eingetragene Partnerinnen oder eingetragene Partner;
c) Verwandte in gerader Linie und deren Ehegatten, deren eingetragene Partnerinnen oder eingetragene Partner;
d) Konkubinatspartnerinnen oder Konkubinatspartner.

Er gilt nicht für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Rahmen eines Beschäftigungsprogrammes in einem Unternehmen des Detailhandels als Verkaufspersonal angestellt sind.

Er gilt auch nicht für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die einem allgemeinverbindlich erklärten Gesamtarbeitsvertrag unterstehen.

Dieser Normalarbeitsvertrag ist ab seinem Inkrafttreten auf bestehende Arbeitsverhältnisse anwendbar.

Artikel 3 und 6

Conditions de travail

Salaire et éléments constitutifs du salaire

Salaires / salaires minima

Der Mindestlohn beträgt bei 12 Monatslöhnen brutto bei einer 42-Stunden Woche für die Kategorien:

KategorieFranken pro MonatFranken pro Stunde
ungelernt3'500.--19.25
ungelernt mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel3'600.--19.80
gelernt mit EBA3'700.--20.35
gelernt mit EBA und mind. fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel3'800.--20.90
gelernt mit EFZ3'900.--21.45
gelernt mit EFZ und mind. fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel4'000.--22.--
Lernende im 1. Lehrjahr600.--
Lernende im 2. Lehrjahr800.--
Lernende im 3. Lehrjahr1'000.--
Praktikantinnen und Praktikanten ab dem 3. bis 12. Anstellungsmonat900.--

Bei Teilzeitarbeit wird der Mindestlohn pro rata temporis berechnet.

Artikel 5

Catégories de salaire

Der Mindestlohn wird nach folgenden Kategorien festgelegt:
a) ungelernt;
b) ungelernt mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel;
c) gelernt mit einem eidgenössischen Berufs-Attest (EBA);
d) gelernt mit EBA und mindestens fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel;
e) gelernt mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ);
f) gelernt mit EFZ und mindestens fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel;
g) in Lehre;
h) Praktikum. (Ein Praktikum kann maximal 12 Monate dauern.)

Die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer muss die Berufserfahrung bei Stellenantritt nachweisen können.

Als gelernt gelten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Detailhandelsfachfrau oder Detailhandelsfachmann oder mit einem eidgenössischen Berufs-Attest (EBA) als Detailhandelsassistentin oder Detailhandelsassistent oder einer gleichwertigen Ausbildung. Dazu zählt auch die Ausbildung zur Drogistin oder zum Drogist.

Artikel 4

Augmentation salariale

Nach Ablauf der ersten zwölf Monate nach Inkrafttreten des vorliegenden NAV wird für die nachfolgenden Kategorien der monatliche Mindestlohn erstmals um je 50 Franken erhöht:
a) ungelernt;
b) ungelernt mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel;
c) gelernt mit einem eidgenössischen Berufs-Attest (EBA);
d) gelernt mit EBA und mindestens fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel;
e) gelernt mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ);
f) gelernt mit EFZ und mindestens fünf Jahren Berufserfahrung im Detailhandel.

Diese Erhöhung erfolgt ebenfalls in den zwei weiteren Jahren.

Artikel 5

Partenariat social

Organes paritaires

Organes d'exécution

Kontrollen und Verwaltungssanktion
Die Tripartite Kommission Arbeitsbedingungen Basel Stadt führt gestützt auf Art. 7 Abs. 1 lit. b des Bundesgesetzes über die flankierenden Massnahmen bei entsandten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und über die Kontrolle der in Normalarbeitsverträgen vorgesehenen Mindestlöhne (Entsendegesetz, EntG) vom 8. Oktober 1999 Kontrollen bezüglich der Bestimmungen dieses Normalarbeitsvertrages durch und meldet jeden Verstoss dem Amt für Wirtschaft und Arbeit als zuständige kantonale Behörde.
Das Amt für Wirtschaft und Arbeit kann gestützt auf Art. 9 Abs. 2 lit. c EntsG gegenüber Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern bei Nichteinhaltung der Bestimmungen dieses NAV eine Verwaltungssanktion aussprechen. Eine wirtschaftlich oder persönlich schwierige Situation ist bei der Höhe der Verwaltungssanktion angemessen zu berücksichtigen.

Artikel 7

Documents et liens  en haut
» Normalarbeitsverträge mit zwingenden Mindestlöhnen (SECO)

Exportation en haut
» Document pdf
» Télécharger tableau Excel
 

    Pour l'instant, vous n'avez pas de versions CCT dans votre liste aide-mémoire.


Unia Home


Produktion (Version 5.4.9)